Mobile Absauganlage für Aerosole und Pseudogas
Absauganlage
Absauganlage

Absauganlage für Aerosole und Pseudogas

Mit der mobilen Absauganlage bietet Ihnen die vent-medis ein ideales Zusatzgerät

zur Erhöhung der Sicherheit bei der Lungenventilation mit aktiven Aerosolen

und Quasigasen. Das mobile Gerät ist einfach in der Handhabung, leicht zu bedienen

und benötigt nur wenig Platz (Standfläche 40 x 50 cm)

 

Mit dieser Anlage können Sie zusätzliche Sicherheit bei der Anwendung von Aerosolen 

und Quasigasen erreichen. Das Gerät saugt die Umgebungsluft im Kopfbereich

des Patienten an und filtert diese. Sollte durch einen Patientenfehler beim Ausatmen oder

durch plötzliches Husten Aerosol / Gas entweichen, kann dieses abgesaugt

und damit eine Raumluftkontamination stark reduziert werden.

 

Die Filtereinheit im Gerät ist speziell auf Technetium-Graphitpartikel ausgerichtet

und enthält ein leistungsfähiges Zweifach-Filtersystem bestehend aus einem Vorfilter

sowie einem Hochleistungs-Schwebstofffilter der ULPA-Klasse

(ULPA-Filter = Ultra Low Penetration Air Filter).

 

Die Steuerung des Gerätes verfügt über ein digitales Volltext-Bedientableau

mit Drehzahlregelung, Filterüberwachung und Betriebsstundenzähler. 

 

Der Schwenkarm hat einen Rohrdurchmesser von 7,5 cm und eine Reichweite von 85 cm. Die runde, transparente Kuppelhaube hat einen patientenfreundlichen Durchmesser

von sogar empfohlenen 50 cm.

 

Das Gehäuse ist aus stabilem Stahlblech gefertigt und läuft auf leichtgängigen Doppelrollen.

Es verfügt auf der Oberseite über einen breiten Gerätegriffsowie eine große Kabelhalterung

mit kombiniertem Wandrammschutz auf der Rückseite.

Technische Daten der Filteranlage

Volumenstrom effektiv: ca. 550 m3/h

Druckdifferenz: 2600 Pa

Motor-Nennleistung: 360 W

Drehzahl: max. 5800 U/min

Nennspannung: 230 V, 50 Hz

Nennstrom: 1,6 A
Abmessung BxTxH: 40 x 57 x 76 cm

Gewicht: ca. 50 kg